Donnerstag, 13. Februar 2020

Fronten von Mobilheimen

U P D A T E

Meiselbach Mobilheimfronten
Verschiedene Frontausführungen - Meiselbach green camping home
zu meinem Blog-Bericht vom 16.12.2019 (Text siehe unten) möchte Ich Ihnen bildlich dei verschiedenen Möglichkeiten von Kunststofffronten  und Holzfronten anhand des PDF-Bildes anschaulich verdeutlichen. Hier können Sie gerne Ihren persönlichen Geschmack festlegen.
Na welches ist bei gleicher Größe und Modellart Ihr Favorit?


Text (angepasst) von Blog-Bericht 16.12.2019
In meinen vielen Beratungs- und Informationsgesprächen werde ich immer wieder mit den Fragen der Frontenmaterialien von Mobilheimen konfrontiert: Welche die Bessere wäre, Kunststoff oder Holz? Haltbarkeit? Welche Front leichter zum Reinigen ist? Preisliche Unterschiede und vieles mehr.
Diese Fragen sind eigentlich für einem selbst klar zu beantworten, denn jeder hat seine eigenen Vorlieben. Doch im Vertrieb sollten die Wünsche bzw. die Fragen der Kunden „neutral“ betrachtet werden und + / - gegeneinander abgewogen werden. 
Da ich bei solchen Informationen ausschließlich die Fakten spreche lasse, und das allgemeine Bauchgefühl nicht mit ins Spiel bringen möchte, ist ein „neutrales abwägen“ sicherlich vorteilhaft für den Käufer.
Schlussendlich entscheidet der Kunde mit welchen Frontmaterialien er seine persönlichen Vorteile sieht und mit welcher sichtbaren Front er mit seinem Mobilheim zurechtkommt.

Ein besser oder schlechter gibt es bei den Mobilheim-Fronten nicht denn die Geschmäcker der Kunden sind einfach selbstgemacht. Hier siegt meist der erste eigene Eindruck und auch die Vorlieben des Kunden. Hier kann man nicht manipulieren denn jeder hat ein Meinungsrecht.
Für mich ist der gravierende Unterschied in einige Teile gegliedert, wie:
Aussehen - Da Geschmack nun mal zählt, ist nicht festzulegen welche Front, ob Holzfront oder Kunststofffront die schönere ist. Die Tendenz der Kunden liegt hierbei klar bei Holz. Hier gewinnt die Natur um Längen.
Handhabung - Holzfronten sind langfristig gesehen mit Pflege behaftet. Einmal mit einem Anstrich versehen bedeutet immer wieder diesen aufzufrischen. Keine Pflege bedeutet, dass die Front den Wetterkapriolen ausgesetzt ist und dies zeigt dann auch so eine Holzfront in den Benutzerjahren durch veränderte Verfärbung sehr deutlich. Auch arbeitet Holz durch seine Natürlichkeit weiter. Es könnten natürliche Risse entstehen und die Wettereinflüsse dies noch beschleunigen. Dem Aussehen der Front merkt man in den Jahren, also der Lebensdauer, an. Somit verliert Holz an Aussehen mit den Jahren. Viele Kunden stört der Alterungsprozess nicht da Sie dies Wissen und akzeptieren. 

Handhabung - Kunststofffronten gibt es mittlerweile auch mit Holzstrukturen. Bei nicht genauer Betrachtung fällt dies wenigen sofort auf. Das Wetter macht dieser Front-Art nichts aus, denn Kälte und Wärme sowie Sonneneinwirkung berührt so eine Kunststofffront nicht. Diese bleibt neutral und das auf sehr lange Lebensdauer. Streichen oder Farbnachlässe gibt es bei Kunststofffronden nicht.

Schäden - bei Holzfronten eine Delle oder Rissbildung zu ersetzen, bedeutet meist die gesamte Front komplett zu erneuern, denn die Nut- und Federhölzer lassen sich nicht einzeln rausnehmen. Holzfronten bedeuten mehr Aufwand, wie beim turnusstreichen und Reparatur oder Ersetzen, an Zeit und Kapital.

Schäden - sollte bei Kunststofffronten wirklich mal eine Lamelle einen Riss bekommen so lässt sich diese leicht einzeln auswechseln ohne großen Aufwand. Farblich passt sich die ausgewechselte Lamelle den alten an, denn diese Lamellen sind Farbecht. Auch ein Hagelkorn macht so einer Lamelle nichts aus, da sie nicht so hart ist wie Holz und leicht nachgibt, bedeutet dass die Lamelle bei Aufschlag leicht nachgibt und das Hagelkorn abfedert. 

Reinigung - wird bei Holzfronten weniger anfallen. Dies ist schon durch den Alterungsprozess in den Jahren wenig sichtbar. Bei Kunststofffronten reicht meist einmal im Jahr eine Dampfstrahlreinigung aus. Mehr ich nicht nötig.  

Preis - Holzfronten verursachen einen Mehrpreis und wird unterschiedlich bei den einzelnen Herstellern zusätzlich abverlangt (hoher Mehrpreis). Kunststofffronten sind im Grundlieferumfang enthalten. Die meisten Hersteller bieten bei Standard-Kunststofffronten zusätzliche verschiedene Front-Farben gegen leichten Mehrpreis an. 
 
Sieger - ist keiner oder beide, der angesprochenen Mobilheimfronten, denn wie schon gesagt, entscheidet der Kunde für sein Vorhaben und Bedarf in Einbezug der Vor- und Nachteile der jeweiligen Frontausführungen.  Wenn es um Preis-Leistung geht hat die Kunststofffront die Nase vorne. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten